So macht die Tuchauswahl bei STOBAG Spaß

Mit dem heutigen Tag geht die neue Tuchkollektion von STOBAG online und pünktlich dazu auch unser Tuchfinder. Die Aufgabe war, eine 350 Tücher starke Kollektion emotional fesselnd und übersichtlich schnell darzustellen. Hierfür haben wir bei netzreich nicht nur grafisch, sondern auch technisch neue Wege beschritten. So liegt das Herzstück der HTML5 Web-Applikation bei Amazon AWS Cloud und sorgt so für eine unglaublich performante Auslieferung aller Inhalte. Außerdem ermöglicht diese SPA (Single Page Application) uns die Integration der Tuchfinders auf anderen Seiten und Endgeräten. Zur Bereitstellung der Inhalte für die Benutzer bei niedrigster Latenz greift Amazon CloudFront auf ein globales Netzwerk aus 113 Points of Presence (102 Edge-Standorte und 11 regionale Edge-Caches) verteilt auf 56 Städte in 24 Ländern zurück. So ist gewährleistet, dass der Tuchfinder immer mit höchster Performance erreichbar ist.

Tuchkollektion-2018-STOBAG

Der neue STOBAG Tuchfinder

Die Reise in die Tuchwelt von STOBAG beginnt mit einem ansprechenden Einstieg, der sowohl dem Neuling und ersten Besucher als auch dem findigen Markisen- und Storenexperten gerecht wird. Dieser kann über die Eingabe einer Tuchnummer mit einem sofortigen Sprung in die Kollektion einsteigen. Im Tuchfinder selbst passiert alles sehr dynamisch. So kann der Interessierte über wenige Klicks die Kollektion nach seinen Wünschen Filtern und ganz schnell eine Favoritenleiste füllen. Bei jedem Tuch gibt es Detailinformationen und natürlich auch eine Zoom-Ansicht, die zeigt, wie das Gewebe des Tuches aufgebaut ist.

Bildschirmfoto 2018-02-05 um 21.54.28

Tuchfinder Filteransicht

Hat der Besucher sich seine Favoriten zusammen gestellt, kann er diese ganz einfach exportieren. Hier gibt es auch die Möglichkeit alle Daten per PDF zu erhalten, welches er wiederum bei seinem Besuch beim STOBAG Fachpartner zeigen kann und dieser so sofort weiß, für welche Tücher sich der Kunde interessiert.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Die netzreich VR-Station auf der Messe Niederrhein

Auf der Baumesse vom 26.01. bis 28.01. kommt die KLAIBER VR-Station von netzreich zum Einsatz. Auf über 12.500 m² präsentieren sich hier ca. 300 Aussteller. Die Messe bietet alles, was ein Bauherr, Eigentümer, Mieter oder Bauwilliger wünscht. Der KLAIBER Premium Partner FTS-Preischel zeigt hier erstmals die VR-Station von netzreich auf einer Messe in Deutschland.

IMG_9074

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

VR Prototyping für FC-Gruppe

Gerade im Bereich der Architekture, Planung und Entwicklung von neuen Räumen bietet sich es an, den Bauherren und auch den späteren Besuchern des Gebäudes einen lebensechten Eindruck dessen zu geben, was sie erwartet. Wir bei netzreich haben hierfür die ideale Lösung. Mit einem VR Prototyp teleportieren wir Ihre Kunden in einer 1:1 maßstabsgetreuen Umgebung Ihres Projektes und sorgen so schon bevor der erste Stein gesetzt wird, für Begeisterung.

VR-Prototype-FC-Gruppe

Virtual Reality Prototyp FC-Gruppe

Zur Anwendung kommt hier die HTC Vive mit einer von uns entwickelten Anwendung zur Steuerung der jeweiligen Elemente. So war es im Falle des Prototyps für die FC-Gruppe zum Beispiel wichtig, Fahrstühle schließen, öffnen und betreten zu können. Hierbei kann der Betrachter sich frei im Foyer des Gebäudes bewegen, während der Ingenieur das Szenario in verschiedenen Varianten vorstellen kann. Das gibt im die Möglichkeit, schon im Vorfeld mit dem Kunden bestimmte Details und Anforderungen zu klären.

Virtual Reality Prototyp FC-Gruppe

Virtual Reality Prototyp FC-Gruppe

 

Beim Prototyp ist hierbei nahezu alles möglich. Die Tiefe des Detailgrades können wir je nach Wunsch anpassen und von einfachen räumlichen Darstellungen bis zu realitätsgetreuen Situationen mit Audio-Unterstützung variieren. Ein gutes Beispiel hierfür ist unsere VR-Station für STOBAG.

Weitere Infos zu unseren VR-Projekten finden Sie hier. 

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

DHBW Gastvortrag – AR und VR erleben

Die Gründer von netzreich konnten am 10.11.2017 die neuen Möglichkeiten von virtual reality und Augmented reality den Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg präsentieren.
Im Anschluss konnten die Studenten auch selbst die netzreich eigenen VR und AR Projekte ausprobieren und einen ersten Blick in virtuelle Realitäten und deren Möglichkeiten werfen.

netzreich-dhbw-vortrag

Oliver Stolzenberger und Sebastian Heuss stellten den Studenten des Studiengangs Unternehmertum die vielfältigen Möglichkeiten von virtual reality und Augmented reality in Industrie und Handel vor.
Diese neuen Technologien dienen nicht nur als Verkaufsförderungsinstrument, indem sie  Unternehmern ermöglichen, Ihre Produkte und Ideen Kunden näherzubringen, sondern auch als effektive Mittel zur Konzeption und Modellierung von komplexen Anlagen.

Als Paradebeispiel zeigten die netzreich-Gründer die Augmented reality-App von ROMA, die 2016 von netzreich zur Unterstützung des Vertriebs entwickelt wurde.
Zusätzlich zu den im Hörsaal Anwesenden waren der Präsentation auch weitere Interessierte per Videostream zugeschaltet.

netzreich-dhbw-augmented-reality

Nach dem Vortrag gab es einen regen Austausch über die präsentierten Technologien und deren Verwendungsmöglichkeiten.
Dabei waren die Studenten besonders an den vielfältigen Einsatzgebieten interessiert und entwickelten schnell eigene Ideen zur Integration von VR und AR in ihren eigenen Unternehmen.

Professor Pfannenschwarz, der diesen Gastvortrag initiiert hatte, ist selbst offen für und interessiert an augmented reality und virtual reality und möchte seinen Studenten schon früh diese neuen Technologien und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten nahe bringen.

“Gerne sind wir der Einladung von Prof. Pannenschwarz gefolgt”, sagte netzreich-Gründer Oliver Stolzenberger, “da wir selbst von der Zukunftsfähigkeit dieser Technologien überzeugt sind.”

netzreich konnte seit 2013 viel Erfahrung im Bereich augmented reality und virtual reality sammeln und bereits erfolgreich Projekte für KLAIBER, STOBAG und ROMA realisieren.

Weitere Infos über unsere Arbeit und AR/VR finden Sie hier:

http://www.virtual-reality-netzreich.de/

http://www.augmented-reality-netzreich.de/

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Augmented Bier auf der Offerta Karlsruhe 2017

Wo gibt es auf der Offerta das beste Bier? Natürlich am Stand des Lindenbräus. Und genau hier in Halle 3 auf der Ausstellungsfläche des Treffpunktes Karlsbad / Waldbronn lässt sich unsere App am besten testen. So kann man das leckere Bier erst virtuell und dann auch reell probieren. Schnell wird klar, welche Möglichkeiten sich hinter dem Begriff “Augmented” als “Erweitert” verbergen. Hier geht es nicht nur um eine schöne Spielerei, die uns ein Bier auf einen Bierdeckel zaubert. Vielmehr zeigt unser kleines Beispiel, dass man mit herkömmlichen Printmedien durch die neuen Möglichkeiten eine viel mächtigeres Instrument zur Vermarktung seiner Produkte an die Hand bekommt.

 Offerta-Augmented-Bier-netzreich-800 Offerta-Augmented-Bier-netzreich-2-800

Statt einem Bierglas können wir Autos, Möbel und alle anderen denkbaren Produkte und Objekte in 3D nachbauen und diese auf jede beliebige Fläche, oder ein Referenzbild projizieren. Das tolle dabei: Durch die virtuelle Darstellung des Produktes können wir über  Buttons viele nützliche und verkaufsfördernde Informationen einblenden. So wird aus der spielerischen Komponente ein Instrument zur Unterstützung von Marketingmaßnahmen.

IMG_6337

Also kommen Sie auf die Offerta und probieren Sie selbst unsere App und gerne auch das leckere Bier des Lindenbräus. Wir freuen uns, Sie in die Welt der Augmented Reality zu entführen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

netzreich auf der MIIA Shortlist 2017

YEAH, wir sind dabei! Unser Projekt wurde von der Jury des MIIA Award ausgewählt.

netzreich ist auf der MIIA Schortlist 2017Unser VR-Projekt für die international tätige STOBAG AG zählt zu den besten Einreichungen in der Kategorie Virtual Reality und hat es auf die Shortlist der Marketing Intelligence & Innovation Awards (MIIA) geschafft.

Mit unserer VR Station für den Schweizer Markisenhersteller beschäftigen wir uns u.a. mit der Frage, wie sich mit Virtual Reality Produkte für Endkunden nachvollziebarer erkunden und erfahrbarer machen lassen. Schwerpunkt bei der Entwicklung lag in der Steigerung des Produkterlebnisses und somit in der Absatzförderung am POS (Point Of Sale) unter Berücksichtigung einer hohen Detailtreue.

Zum Zeitpunkt der Einreichung des Projekts waren bereits acht VR Stations im Einsatz, weitere werden folgen. Kunden und Fachpresse sind begeistert von dieser Möglichkeit der Produktpräsentation am POS, die mit ihren zwei Betrachtungsweisen, einmal aus der Verkäufersicht und einmal aus der Sicht des Kunden, neue Möglichkeiten aufzeigt die Produkt- und Markenwelt mit echtem Wow-Effekt erlebbar zu machen.

Weitere Informationen zu unserer VR-Station haben wir auf unserer Homepage unter http://www.netzreich.de und noch einmal ausführlilch inklusive Casestudy unter http://www.virtual-reality-netzreich.de/ zusammengefasst.

Die Gewinner der MIIA werden im Rahmen der Keynote des MMK am Abend des 30. November im bcc bekanntgegeben. Danach folgt die After Show Party im Umspannwerk: Feiern wir schon bald in cooler Atmosphäre mit unseren Kunden und Kollegen? Wir sind gespannt. In jedem Fall fühlen wir uns schon jetzt sehr geehrt und unser Hyptrain fährt auf vollen Touren – Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin – Yeah!

Mehr zum MIIA Award unter https://www.mmk-berlin.de/miia/shortlist-2017

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Augmented Vs. Virtual Reality

Virtual Reality erfreut sich in den letzten Jahren in vielen Anwendungsbereichen wachsender Beliebtheit. Firmen wie STOBAG setzen genauso wie viele andere Unternehmen auf die Magie der virtuellen Welt.

Doch neben VR hat es eine weitere Form der  in die breite Öffentlichkeit geschafft: die Augmented Reality.

Augmented Reality, die erweiterte Realität oder auch kurz AR zeichnet sich im Gegensatz zur VR dadurch aus, dass sie nich die komplette Realität ersetzt, sondern sie, wie der Name schon vermuten lässt, erweitert. Zum Beispiel durch Einblendungen oder das Einfügen von dreidimensionalen Objekten. Diese werden dann über die – beispielsweise von einer Smartphonekamera eingespeiste – „Realität“

augmented-reality-iphone

oder durch eine Brille direkt über die reale Welt gelegt.

augmented-reality-1

Die Schwierigkeit liegt natürlich darin diese Objekte perspektivisch korrekt und in der Interaktion mit real vorhandenen physikalischen Gegenständen möglichst akkurat darzustellen.

Der große Vorteil von AR gegenüber VR ist, dass die Interaktion mit der echten Welt möglich ist, während man bei der VR natürlich komplett von der Realität abgeschnitten ist.

So sind unzählige Anwendungsmöglichkeiten vorstellbar, die von AR Games, über kontextsensitive Sicherheits- oder Zusatzhinweise in der Arbeitswelt bis hin zu allen möglichen Spielarten des Infotainments. AR steckt noch in den Kinderschuhen. Mit der richtigen Vision und dem richtigen Partner ist die Zukunft jedoch zum Greifen nahe.

Bei netzreich arbeiten wir für und mit einigen Unternehmen, um für sie Anwendungsmöglichkeiten für AR zu realisieren. Wenn Sie auch an den zukunftsweisenden Technologien VR und AR interessiert sind melden Sie sich bei uns.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Das Bewerber- und Stellenportal – FC Gruppe

Die Website des Beratungs- Steuerungs- und Planungsunternehmens FC-Gruppe, für die netzreich verantwortlich zeichnet, ist eine moderne Website mit allen Funktionen die eine zeitgemäße Internetpräsenz einer Firma mitbringen muss.

 FC1

Ein besonderes Augenmerk möchten wir heute aber auf das Online Stellenportal richten, das eine der Besonderheiten darstellt.

Die FC Gruppe bietet dutzende verschiedene Stellenangebote in den unterschiedlichsten Bereichen an. Um dieser breiten Palette an Angeboten Herr zu werden haben wir umfangreiche Filteroptionen bereitgestellt.

Standorte wie Berlin, Frankfurt oder Heidelberg, verschiedenste Fachrichtungen, oder Qualifikationen, von der Ausbildung bis zum Projektleiter – mit den ausgeklügelten Filtermöglichkeiten finden potentielle Bewerber eine perfekt auf sie zugeschnittene Stelle.

FC2

Vom Portal kommt man nun mit einem Klick auf die Stellenbeschreibung, in der nochmal auf einer Seite, detailliert, sämtliche Qualifikationen und Aufgabenbereiche übersichtlich zusammengefasst werden. Hier kann man sich nochmal versichern, dass man tatsächlich die für einen optimale Stelle gefunden hat.

fc3

Auch die tatsächliche Bewerbung kann hier einfach und ohne Umstände abgeschickt werden indem man seine persönlichen Daten und Bewerbungsunterlagen hochlädt – fertig.

Auch auf der Suche nach einer Website, perfekt auf ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst – natürlich mobile-friendly? Melden Sie sich bei uns.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Webseitenoptimierung – mobile-friendly

Es ist das Zeitalter der Smartphones. Man mache nur eine Fahrt in die Stadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und sämtliche Zweifel daran sind ausgeräumt. Der Großteil der Menschen benutzt ein Smartphone im Durchschnitt täglich länger und öfter als einen Desktop-PC.

mobile 2

Diese Entwicklung hat natürlich auch einen großen Einfluss auf die Erstellung von Webseiten. Ein Smartphoneuser hat ganz andere Ansprüche an eine Webseite als Benutzer eines herkömmlichen Browsers. Das Anbieter schon seit Jahren versuchen ihre Webseiten anzupassen sieht man zum Beispiel daran, dass Webseiten früher durchaus auch Möglichkeiten zum horizontalen scrollen anboten. Inzwischen basieren nahezu alle Webseiten auf einem “Scrollschlauch”, bei dem alle Inhalte ausschließlich durch vertikales scrollen zu erreichen sind, da Smartphones und Tablets natürlich in ihrer Größe, insbesondere der Breite, stark eingeschränkt sind.

Um der Nachfrage nach angenehmen mobilen Website-Lösungen nachzukommen hat Google eigens einen Rankingfaktor eingeführt, der Webseiten nach ihrer Benutzerfreundlichkeit für Smartphone- und Tabletuser bewertet – passend als mobile friendly betitelt.

In diesen Faktor spielen einige Punkte ein. Der wichtigste ist wohl die Bereitstellung des “responsive Design”.

Verfügt eine Website über das responsive Design, passt sich diese in ihrer Darstellung immer an das verwendete Endgerät an, und ermöglicht dem User somit eine optimierte Erfahrung auf jedem Gerät – alles unter der selben URL. Dazu gehört zum Beispiel die Anpassung der Schriftgröße oder Breite der Webseite.

Das kann dann zum Beispiel so aussehen:

Screenshot_2017-04-25-12-18-52

Der Rankingfaktor sorgt nun dafür, dass Sie nicht nur, weil Sie ihren Usern eine angenehme, frustrationsfreie Erfahrung bieten wollen, darauf achten sollten, dass Ihre Website mobile-friendly ist. Sollte dies nämlich nicht der Fall sein, sorgt der Google-Ranking Absturz dafür, dass Sie per Google-Suche kaum noch zu finden sind.

Um dies zu vermeiden sollten Sie dringend auf ein responsive Design wechseln, sollte Ihre Website noch nicht darauf umgestellt sein.

Bei netzreich sind wir nicht nur in der Lage, Ihre Umstellung vorzunehmen; wir helfen Ihnen auch dabei Ihre Website in allen anderen Bereichen der SEO zu optimieren und zu betreuen, damit Sie bei der google-Suche ganz nach vorne kommen.

Hier können Sie uns kontaktieren.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather

Ein Produkt in Szene setzen – MagnoliaCharm

Ein Produkt richtig zu präsentieren und die Aufmerksamkeit eines potentiell Interessierten zu halten ist nicht immer leicht. Die nächste Webseite ist nur einen Mausklick entfernt und in den Weiten des Internets geht vieles, das nicht auf den ersten Blick als besonders heraussticht, unter.

Wie also sollte zum Beispiel eine erfolgreiche Shopseite aussehen? Veranschaulichen wir das an einer von netzreich erstellten Webseite, MagnoliaCharm.com.

magnolia 1

Der erste Schritt ist natürlich eine schicke, übersichtliche Webseite, die sofort vermitteln kann, was sie anzubieten hat. Im Falle von MagnoliaCharm sind das natürlich die Armbänder und Ketten. Sie sind das Erste, das man auf der Hauptseite ins Auge fasst. Doch es reicht nicht was man präsentiert. Genauso wichtig ist, wie man es tut.

Spätestens im Shopbereich ist die Präsentation der Produkte einer der entscheidendsten Faktoren für einen Kauf. Lieblos drapierte, schlecht belichtete oder fotografierte Produkte werfen natürlich kein gutes Licht auf das Produkt als Ganzes.

magnolia 2

Für MagnoliaCharm hat netzreich jedes Armband so abgelichtet, dass es besonders gut zur Geltung kommt. Das Produktbild kommt mit einer automatischen Zoomfunktion, sobald man mit der Maus darüberfährt. So kann man die Armbänder ohne Umschweife auch im Detail betrachten.

Besonders wichtig war in diesem Fall die Schmuckstücke edel, aber lebensfroh darzustellen. Es gibt also nicht die eine Art und Weise gute Produktfotografie zu erstellen. Verschiedene Produkte brauchen verschiedene, individuell auf sie zugeschnittene Präsentationsweisen.

Hat eine Kunde sein Wunsch-Armband gefunden, läuft die Bezahlung dann einfach und bequem zum Beispiel direkt über PayPal.

magnolia 3

Haben Sie ein Produkt, dass Sie aufwendig in Szene setzen möchten? Vielleicht sogar eine komplette Shopseite? Dann sind Sie bei netzreich an der richtigen Adresse. Hier finden Sie unser Kontaktformular.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailby feather